Willkommen bei den Fickstrolchen. Der Seite mit/für die Zukunft.

Strolche sind nichts Schlimmes, sondern niedliche kleine Wesen. So gibt es in NRW sogar Kultursstrolche! Sind Sie nicht goldig, die lieben Kleinen? Es zeigt jedenfalls, zu was es Strolche so alles bringen können.

Doch was glauben Sie denn, was cooler ist und besser ankommt bei den Kids: Kultur oder "Knick-Knack?". Und wie sichert man eigentlich die Rente? Durch "kulturen"? Nicht wirklich. Aber neben niedlichen kleinen Rackern es gibt auch noch böse Strolche, die Kunden und Patienten übel misshandeln oder schlecht bedienen und Beschwerden ignorieren oder mit Wischi-Waschi-Antworten abspeisen, vulgo: ficken!

Die Polizei würde Nafris auch so nennen. Sind sie es nicht auch irgendwie? Auch so etwas muss mal offen angesprochen werden, und wir tun es auch. Wer diese Strolche sind, sehen Sie in den entsprechenden Menüpunkten bzw. auf www.meckerziegenficker.de. Wir setzen alles dran, dass solche Strolche öffentlich gemacht werden und Kunden sie möglichst meiden, aber auch, dass zum Beispiel Medizinern die Approbation entzogen oder Kassen sie nicht mehr honorieren bzw. auf sie Druck machen, damit sie ihre Praktiken ändern.

Übrigens, seien Sie versichert, alle hier aufgeführten Fälle sind belegbar und somit juristisch nicht angreifbar. Dafür haben unsere Anwälte, die uns unterstützen, gesorgt.

Und denken Sie daran:

Kundenficken lohnt sich nicht, my Darling, denn wir kriegen euch alle!


"Fluchen bringt uns solche Erleichterung,
welches uns kein Gebet geben kann."

(Mark Twain)